WERKVERZEICHNIS

KOMPOSITIONEN

Musiktheater

Hannah und Tim


Kurzoper in drei szenen und Einem Intermezzo von Norbert Niemann Personen: Hannah (Sopran) – Tim (Bariton) – Freundin (Mezzosopran) 1,0,1(bklar), asax,0 – 0,1(picc, b-Flügelhorn),1,0 – schl (trgl, crot, tempelbl, tomt, bk, hi-hat, Marimba), akk, vl spieldauer: 11’ uraufführung: 6. Mai 2010, München Monika Lichtenegger (Hannah) – Peter Neff (Tim) – Martina Koppelstetter (Freundin) – arcis-ensemble – Johanna Wehner (Regie) – Ulrich Nicolai (Musikalische Leitung)




Versprochen, Froschkönig, versprochen (TBC)


Familienoper nach einem Libretto von Birgit Müller-Wieland (2011/2020) Kompositionsauftrag des aDevantgarde-Festivals, München 2011 Zwischenspiel Dritte szene – 1. vor dem königlichen schlafzimmer Zwischenspiel Dritte szene – 2. im bett Dritte szene – 3. vor dem königlichen schlafzimmer Dritte szene – 4. im bett Personen : Prinzessin (Sopran) – Hofdame (Sopran) – Kammerdiener (Sopran) – Frosch/Prinz (Tenor) – Heinrich, König (Bass) 1,1,1,1 – 1,1,1,0 – 2 schl, klav/toy piano, streicher (1/1/1/1/1) spieldauer: 45’ Uraufführung (Szenerie-Fassung): 11. Juni 2011, München Studenten der Hochschule für Musik und Theater München – Arcis-Ensemble – Igor Pison (Regie) – Ulrich Nicolai (musikalische Leitung)




Hanswurstiade


Schauspielmusik für zwei Soprane, zwei Baritone und Kleines Ensemble zu Johann Wolfgang von Goethes Farce-Fragment ,Hanswursts Hochzeit‘ (2017) Text: Robert Gernhardt (Nr. 4), Friedrich Theodor Vischer (Nr. 6) (dt.) Kompositionsauftrag des Vereins Tonkünstler München 1. Potpourri-Ouvertüre 2. M-arsch 3. Faust-Sympfonie 4. Entr’acte 5. Farce 5. chorus mysticus 1(Picc,BFl),0,1(EsKlar,BKlar),Fag(KFag) – 0,0,0,0 – Akk, Va, Kb Spieldauer: 15’ Halbszenisches Uraufführung: 13. April 2018, München Ensemble Blauer Reiter – Armando Merino (Leitung)




Bartleby


Narratorium für Sprecher, Frauenchor und Blechbläserquintett nach einer Erzählung von Herman Melville für Sprecher, Frauenchor (S/S/A/A) und blechbläserquintett (2018) Text: Volker Bürger und Stefan Wiefel, nach dem gleichnamigen Roman von Herman Melville mit weiteren Textmotiven von August Wilhelm Schlegel, Friedrich Rückert und Friedrich hölderlin (Textfassung vom Komponisten) (dt.) Auftragswerk Niedersächsichen Musiktage 0,0,0,0 – 1,2(Corno da caccia/SPosaune),1(BTrompete),1 Spieldauer (Musik): 40’ Halbszenische Uraufführung: 15. September 2018, Hannover Markus John (Sprecher) – Mädchenchor Hannover – Ensemble Schwerpunkt – Andreas Felber (Leitung) – Stefan Wiefel (Regie)





Orchestermusik

Credo


Für Orgel und großes Orchester (2004/2008) Konstantin Esterl gewidmet 2(Picc), 2,2,2 – 4,3(Picc ad lib.),2,1 – Pk, Schl (Crot, Peitsche, Karfreitagsratsche, Chin. Gong, Gl, Xyl), Klav (präp.), Org, Streicher (mindestens 10/8/7/6/4) Spieldauer: 14’ Uraufführung: 31. Oktober 2008, München Konstantin Esterl (orgel) – Symphonieorchester der Musikhochschule München – Johannes X. Schachtner (Leitung)




Divertimento théâtral


für Flöte/piccolo, cembalo oder harfe und streicher (2007/2008) Bruno Jouard gewidmet 1. Prélude Grave 2. Polonaise Allegretto 3. Air Lento 4. Badinerie Vivace Streicher (mindestens 3/2/2/2/1) Spieldauer: 9’ Uraufführung: 15. Juni 2007, München Bruno Jouard (Flöte) – Noah Bendix-Bagley, Olga rexroth (Violinen) – Julie Risbet (Viola) – Hendrik Blumenroth (Violoncello) – Lauriane Follonier (Cembalo) – Johannes X. Schachtner (Leitung)




Im Zimmer


Poem Nr. 1 für großes Orchester (2007/2009) Ulrich Weder gewidmet 3(Picc),2(Englhorn),2(Bklar),2 – 4,3,3(BPos),1 – pk, 2 schl (Trgl, Crot, 3 Holzbl, 4 Tomt, Gr.Tr, Hi-hat, Röhrengl, Marimba, 4 Aluminium-Blumentöpfe), Streicher Spieldauer: 8’ Uraufführung: 8. März 2008, Gauting Orchestervereinigung Gauting – Ulrich Weder (Leitung)




Elektron


Poem Nr. 2 für Kammerorchester Thomas Mandl gewidmet 2(picc),2,2(BKlar),2 – 4,2,3(BPos),0 – Pk, Schl (Crot [fis''', h''''], Peitsche, kl.Tr, Glsp, Xyl, Vibr, Marimba), Harfe, Streicher (mindestens 6/4/4/3/2 [Fünfsaiter ad lib.]) spieldauer: 11’ Uraufführung: 6. Februar 2009, Bad Reichenhall Bad Reichenhaller Philharmonie – Thomas Mandl (Leitung) Neufassung in Vorbereitung.




Pax - Poème théâtral


Kompositionsauftrag der Münchner Biennale Peter Ruzicka gewidment 2(picc),2(Englhorn),2(BKlar),2(KFag) – 4,2,3(BPos),0 – Pk, Schl (Claves, Tempelbl., Tomt, kl. Tr, Bk, hg. Bk, Plattengl., Röhrengl., Glsp, Xyl, Vibr), Harfe, Streicher Spieldauer: 12’ uraufführung: 16. Mai 2014, München Münchner Rundfunkorchester – Ulf schirmer (Leitung)




Parafonia zu W.A. Mozarts Fragment KV580a (Adagio)


für Violoncello und Kammerorchester (2014) Julius Berger gewidmet Lento · Adagio · Andante · Molto agitato · Meno mosso · Tranquillo · Vivace · Molto agitato · Lento 0,2(Englhorn),0,0 – 2,0,0,0 – Streicher (2/1/1/2/1) Spieldauer: 10’ Uraufführung: 31. Mai 2014, Dauthental-Buchenau Julius Berger (Violoncello) – Concertino Ensemble – Achim Fiedler (Leitung) Partitur: sik 8822 Cd: Nightberry lc 30169, Julius berger (violoncello) – Concertino Ensemble Augsburg – Achim Fiedler




Mare nostrum. Threnodie


Poem Nr. 4 für orchester Lento · Presto · Andante · Meno mosso · Largo · Tranquillo · Adagio · Agitato · Adagio 2(Picc),2(Englhorn),2(Bklar),2(KFag) – 2,2,1,0 – Schl (Pk, Crot, Semanterion, Tomt, Wheel rim, kl.Tr, gr. Tr, chin. Bk, chin. Gong, Xyl), Streicher spieldauer: 10’ Uraufführung: 12. april 2015, Jena Jenaer Philharmonie – Markus L. Frank (Leitung)




Symphonisches Protokoll


für großes Ensemble Kompositionsauftrag des Ensemble Zeitsprung anlässlich seines zehnjährigen Bestehens 1(Picc, AFl),1,2(2 Bklar),0 – 1,1,1,0 – 1 Schl (u.a. Pk, Tr, Vibr, Marimba), Tasteninstrumente (2 Spieler): Klav, Cemb mit zwei Manualen, Cel., E-Org oder Synthesizer mit Pitchwheel, EGit, Streicher (1/1/1/1/1) spieldauer: 30’ uraufführung: 8. oktober 2016, München Ensemble Zeitsprung - Markus Elsner (Leitung)




Concetto.Zaide (TBC)


Divertimento Nr. 3 für Klappentrompete in E oder Trompete in C und Kammerorchester Matthias Höfs gewidmet 1. Intrada Adagio · Allegro · Presto · Adagio attacca 2. Melodramma Andante · Allegro agitato · Adagio · Allegro vivace attacca 3. Ariaria Adagio · cadenza attacca 4. Lieto fine Straffer Marsch (mit Humor) · Presto possibile 2(Picc),2,0,2 – 2,2,0,0 – pk, 2 Schl (I: Trgl, Bk, hg. Bk [chin. Bk] – II: Trgl, Tamb., Glsp), Streicher Spieldauer: 14’ Uraufführung: 14. Februar 2019, Augsburg Matthias Höfs (Trompete) - Augsburger Philharmoniker -




"mehr Ausdruck der Empfindung als Malerei"


Konzertante Strophen für Violine, Violoncello und Streichorchester (2019) Allegro con brio · Agitato · Adagio · Largo · Adagio · poco più mosso · Andante · Agitato · Andante · Agitato · Lento · molto libero · Andante · Adagio · Allegro con brio · Largo · Lentissimo Streicher (Minimum 6/6/4/4/2) Spieldauer: 16’ Uraufführung: 26. September 2019, Kronberg (Aufnahme und Sendung durch Deutschlandfunk Kultur und HR) Marie-Astrid Hulot (Violine) – Claudio Bohórquez (Violoncello) – Kremerata Baltica – Johannes X. Schachtner (Leitung)




Symphonie Nr. 1 "Zuspätromantische Eskapaden"


für Hornquartett und Orchester (2020) 1. Prolog Largo · Agitato · Furioso · hymniosch (molto tranquillo) attacca 2. Choral –– · Andante mosso (Allegro) 3. Fantasie X Adagio molto · Largo 4. Jagdmusik (Scherzo mit Kadenz) Poco a poco in tempo · Presto · poco meno · Molto libero · Poco a poco in tempo · Tempo I, ma un poco più mosso · Pre- stissimo · Cadenza (molto libero) · poco a poco in tempo · Prestissimo · Libero · Presto · Presto possibile · Lentissimo (sehr frei, ohne Taktschlag) 5. Abgesang Adagio religioso · Molto agitato · Sostenuto(quasi adagio) · Gran- dioso · Lento · Lentissimo · Tranquillo (poco più mosso) 2(Picc,AFl),2(Englhorn),2(BKlar),2(KFag) – 0,1(Fürst-Pless-Horn/Corno da Cac- cia/Flügelhorn),Tbpos,1 – 2 schl (Flex, Peitsche, Kast., Kuhgl., 4 Holzbl., 4 Tomt., kl.Tr, Bk., hg. Bk, gl. Chin. gong, Tam-t, Glsp, Xyl, Vibr, Windmaschine), Klavier, Streicher – hornquartett (2 Wagnertuben) Spieldauer: 25’




Intonation (...sans mesuré)


für Orchester (mit einem Instrumentalsolo) (2020) Kompositionsauftrag des Festivals Europäische Wochen Passau Spieldauer: 11' Uraufführung: 11. September 2020, Passau Beethoven Philharmonie - Thomas Rösler (Leitung) Bei I n t o n t a i o n handelt es sich um eine Art orchestrales Improvisationswerk, das vor Beginn eines Sinfoniekonzertes Absetis der Bühne aufgeführt wird. Gegen Ende geht das Orchester auf die Bühne und leitet motivisch und durch Einstimmen zum ersten Werk des Konzertprogramms über. Es gibt nur eine Ablaufpartitur, in der ein im Notentext festgelegtes Instrumentalsolo eingefügt ist, das von einer Oboe oder einem im nachfolgenden Konzert auftretenden Solisten gespielt wird, während das Orchester sich auf die bühne begibt. Die größe des Orchesters ist beliebig und ergibt sich aus der im jeweils nachfolgenden Programm erforderlichen Orchesterbesetzung.





Ensemblemusik

Mezz'agosto


für Big-Band Maria Baptist gewidmet 0,0,2 ASax(Fl),2 TSax, Barsax,0 – 0,4(4 Flügelhörner),4(BPos),0 – Schl (Crot [g''', as''', c''''], Cabaza, Peitsche, Ratsche, chin. Bk, Vibr), Drum-set, E-Hit, E-Bass, Klav. Spieldauer: 10’ Uraufführung: 10. Dezember 2008, München Ensemble Oktopus – Hildegard Schön (Leitung) Das Werk basiert auf M e z z ' a g o s t o für Altsaxophon und Orgel (2008)




Cherubiana


für Kammerensemble (2011) Kompositionsauftrag der Sommeroper Bamberg Bruno Weil gewidmet 1. Introduzione e canzonetta Presto · Allegro assai · Allegro maestoso · Prestissimo · Adagio molto · Lento 2. Minuettto Vivace 3. Quadrille Allegretto 2,2,2,2 – 2,2,0,0 – Schl (Pk, Peitsche, Glsp), Vl, Kb Spieldauer: 13’ Uraufführung: 11. Oktober 2011, Bamberg Workshoporchester der Sommer Oper Bamberg – Till Weser (Leitung)




Stundande natten II


Elegie für Flötenensemble (2011) Freie Bearbeitung von S t u n d a n d e N a t t e n (2010) Picc, 2Fl, 2 AFl, BFl, KbFl Spieldauer: 5’ Uraufführung: 11. Dezember 2011, München Münchner Flötenensemble CD:




Kara II


Musik für sieben Streicher und einen Schlagzeuger (2012) in memoriam Ernestine Schachtner Schl (Bk, Tempelbl.), Streicher (1/0/3/2/1) Spieldauer: 10’ Uraufführung: 11. November 2012, Gauting collegium.bratananium – Johannes X. schachtner (Leitung) K a r a I I enstand auf der Grundlage des vierten Satzes, ,kara‘, aus K a m m e r m u s i k i n s i e b e n S ä t z e n für Schlagzeug und Orgel.




Air - an Samuels Aerophon


für großes Bläserensemble (2013) Kompositionsauftrag des Ensemble Zeitsprung für eine Ausstellung anlässlich des 150. Geburtstages von Richard Strauss Für Roland Voigtländer Adagio 2(picc,AFl,LotusFl),2(Mundharmonika I,Englhorn),2(Mundharmonika II,Bklar, Bassetthorn),2(KFag) – 2,2Wagnertuben,0,0 Spieldauer: 10’ Uraufführung: 27. Januar 2014, München Ensemble Zeitsprung – Markus Elsner (Leitung) Cd: Neos 11602 Ensemble Zeitsprung – Markus Elsner (Leitung)




Passagen


für Kammerensemble mit obligatem Violoncello (2014)




Souvenir d'Arban


Étude burlesque für 10 Blechbläser Presto · poco meno mosso · Presto · Tranquillo · Vivace · meno mosso · Presto possibile · Meno mosso 0,0,0,0 – 2,4(picc),3(bpos),1 Spieldauer: 7’




nach'm Spiel


für Ensemble (2016) Kompositionsauftrag der Münchner Gesellschaft für Neue Musik anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens Lento 1(Picc),1,1(Bklar),1 – 1,0,2(SPos),0 – Vibr, E-git, Akk, Klav/Synthesizer, Streicher (1/1/1/1/1) Spieldauer: 6’ Uraufführung: 18. Juni 2016, München MGNM-Festensemble – Peter Hirsch (Leitung)




Symphonischer Essay


für Kammerensemble (2007/2008/2016) revidierte Fassung der vom komponisten zurückgezogenen K a m m e r s y m p h o n i e (2007/2008) Peter Stangel gewidmet Allegro vivace · subito meno mosso · Adagio · Allegro vivace · un poco tempo rubato · Adagio · più andante · Adagio · Allegretto · Cadenza · Allegro vivace · Largo · Allegro 1(Picc),1,1,1 – 1,0,0,0 – Pk, Streicher (1/1/1/1/1) Spieldauer: 13’ Uraufführung: 5. Juli 2016, München Ensemble Zeitsprung – Markus Elsner (Leitung) Partitur: SIK 8841 CD: Neos 11602 Ensemble Zeitsprung – Markus Elsner (Leitung)




Satiericon: Le Fils des Étoiles


für zehn Blechbläser frei nach Eric Satie 1. Prélude du 1er acte (la vocation) Adagio molto · più mosso · Largo · Liberamente stringendo · più mosso · Largo 2. Prélude du 2d acte (thème décoratif: la salle du grand temple) Andante · Andantino · Più mosso · Andantino · meno mosso 3. Prélude du 3e acte (thème décoratif: la terasse du palais du patesi goudéa) Maestoso · Maestoso · poco meno mosso · poco più mosso · Lento · più mosso · Maestoso · Maestoso 0,0,0,0 – 2,4(2picc, Kornett, Flügelhorn),3(Euphonium, Bpos),1 Spieldauer: 13’ Uraufführung: 3. Juni 2016, Augsburg Blechbläserensemble des Leopold-Mozart-Zentrums, Augsburg – Uwe Kleindienst (Leitung)




meta/morph


Etüden für kleines Ensemble (2016) 1. Erscheinung 2. SehnZucht 3. Harlekinade 4. fast zu ernst 5. nach’m klang 1,0,1,0 – 1,1,0,0 – 2 schl (Trgl, Crot, Tomt, Tam-t, Xyl., Marimba), Klav, Streicher (1/1/1/1/1) Spieldauer: 15’ Uraufführung: 17. Februar 2017, Münster Jugendensemble Dortmund/Münster – Achim Fiedler (Leitung)




Chronos ,Farewell song‘


Für sechs Violoncelli und zwei Metronome (2016-2017) Kompositionsauftrag von ,aDevantagarde‘ mit Unterstützung der Ernst-von-Siemens-Musikstiftung und der Landeshauptstadt München Wilhelm Killmayer gewidmet Spieldauer: 5’ Uraufführung: 19. Dezember 2017, München Ensemble CelloPassionato




TransForm


Symphonische etüden für ensemble (2016-2018) 1. erscheinung 2. SehnZucht 3. Clownerie 4. Fast zu ernst 5. Nach’m klang 6. clust’aria 7. Jumble 1(Picc.),1,2(BKlar), ASax(BarSax),1 – 1,1,1,0 – 2 Schl (Trgl, Crot, 4 Congas, 4 Tomt, Tam-t, Marimba), EGit, Klav, E-Org, Streicher (1/1/1/1/1) Spieldauer: 32’ Uraufführung: 23. Juni 2019, München Jugendensemble für Neue Musik Bayern Erstaufnahme: Livemitschnitt der UA (BR Klassik, Studio Franken)





Vokalwerke

Das Knie


Kontrafaktur nach einem Gedicht von Christian Morgenstern (2007) für Tenor und Horn (dt.) Klaus Wallendorf gewidmet Spieldauer: 1’




Jesus bettelt


für Bariton und Kammerensemble nach einem Gedicht von Richard Dehmel (dt.) Rudolf Hummel gewidmet 0,0,1,TSax,0 – 0,0,0,0 – Cel – Streicher (1/1/1/1/0) Spieldauer: 6’ Uraufführung: 1. Februar 2007, München Martin Danes (Bariton) – Mitglieder des Ensembles Oktopus der Hochschule für Musik und Theater (München) – Johannes X. Schachtner (Leitung)




Es waren zwei Königskinder


für Sopran, Bariton, Violine und Violoncello (2005/2009) Rudi Spring gewidmet Grave · Andante · Tempo giusto · Agitato (più mosso) · Andante · Tempo giusto · Andante ·Tempo giusto · Allegro · Tempo giusto · Adagio · Agitato (molto Alle- gro) · Tempo giusto · Grave Spieldauer: 10’ Uraufführung: 1. Juli 2008, München Maria Pitsch (Sopran) – Martin Danes (Bariton) – Julia Ghlonti (Violine) – Mathias Johanson (Violoncello)




Historien-Kantate Nr. 1


für Sopran und Orgel (2010) nach Texten von Rafik Schami und des hl. Paulus (dt.) (Textadaption nach Paulus: Bertram Reinecke) Kompositionsauftrag der Bayerischen Akademie der Schönen Künste anlässlich des Ökume- nischen Kirchentags 2010 Spieldauer: 17’ Uraufführung: 13. Mai 2010, München Magdalena Hinterdobler (Sopran) – Konstantin Esterl (Orgel) Der Mittelteil ist identisch mit D a s h o h e L i e d d e r L i e b e




Aufstieg


Ballade für Bariton und Kammerensemble (2010) nach Texten von Johanna Schwedes (dt.) Kompositionsauftrag des Kulturkreis Gasteig e.V. Johanna Schwedes gewidmet 1. Prolog 2. Serenade 3. ,Besuch‘- Intermezzo 4. Epilog 0,0,0,0 – 0,1,0,0 – Cel, Klav, Streicher (1/0/1/1/0) Spieldauer: 18’ Uraufführung: 8. November 2010, München Andreas Burkhart (bariton) – Andreas Unterrainer (trompete) – Sebastian Seel (celesta) – Lauriane Follonier und Vladan Mijatovic (klavier) – Amy Park (Violine) – WenXiao Zheng (Viola) – Henrik Blumenroth (Violoncello) – Johannes X. Schachtner (Leitung) CD: Neos 11602 Peter Schöne (Bariton) – Ensemble Zeitsprung – Markus Elsner (Leitung)




Neues Leipziger Liederbuch


für Sopran, Bariton, Violine und Violoncello (2007-2011) auf Texte von Mara Genschel (4., 7.), Norbert Lange (6., 9.), Bertram Reinecke (2.,8.) und Johanna schwedes (1., 3., 5.) (dt.) für Johanna Schwedes (1.), Balthasar Schachtner (2.), Ulrich Holbein (6.), Simone Lutz (8.) und Maria Pitsch (9.) 1. Abendlied In ruhiger Bewegung (2008) 2. Die Sprache Allegretto (2011) 3. Märchen Furioso (2007/2008) 4. Schönheit Vivace (2008) 5. Besuch satirisch, lustig (2009) 6. Holbein senza tempo · Andante · Adagio molto · senza tempo (2011) 7. Lunula lusingand gesungen (2009/2010) 8. Notturno mit Lampe Lento – quasi alla marcia (2011) 9. Schlaflied Andante (2008) Spieldauer: 30’ Uraufführung: 4. Mai 2011, München Maria Pitsch (Sopran) – Peter Neff (Bariton) – Helena Berg (Violine) – Cäcillia Altenberger (Violoncello)




Gloriole


für zwei Orgeln, Schlagzeug und Vokalensemble (dt.) (2011) zu einer installation von Martin Schmidt Kompositionsauftrag des Vereins Romantische Orgeln in München anlässlich seines 10. Jubiläums Felix Fassl gewidmet Schl (4 Tempelbl, gr. Tr, Hihat, chin.Bk, Vibr), gr. Org (2 Manuale)/Zanza, kl. Org (1 Manual)/Toy piano, Solo-Sopran (Ensemblemitglied ad lib.) – Vokalensemble (SSS/AAA/TTT/BBB solistisch oder chorisch) Spieldauer: 13’ Uraufführung: 10. Juli 2011, München Andreas götz und Thomas Friese (Orgeln) – Ensemble Chrismós – Alexander Hermann (Leitung)




Paralimpomenon (Messfragmente II)


für fünf Sänger und Ensemble (lat.) Kompositionsauftrag des aDevantgarde-Festivals mit freundlicher Unterstützung der Ernst-von-Siemens Musikstiftung Alexander Strauch gewidmet 1. Sanctus Molto agitato · Molto adagio · Andante · Allegro molto · Molto adagio 2. Benedictus Cadenza (senza tempo) · Lento · poco più mosso 3. Pater noster Andante (e ~ 124) 4. Agnus Dei Adagio · poco più andante · più mosso· più mosso · Maestoso · Andante 0,0,0,0 – 0,0,1,0 – Gl, Vibr, Harfe, Hackbrett, 2 Org Spieldauer: 12’ Uraufführung: 23. Juni 2013, München Sibylla Duffe, Frauke Burg (Sopran) – Thersa Holzhauser (Alt) – Roland Schneider (Altus) – Peter Schöne (bass) – Ensemble aDevantGarde – Johannes X. schachtner (Leitung)




Quatre tombeaux de vent


für Sopran und Kammerensemble (2013) nach Gedichten von Frédéric Wandelère (frz.) 1. Lento · Liberamente 2. Presto · Lento · Presto · Adagio · Presto · Adagio 3. Molto tranquillo 4. Allegro vivace sempre molto leggiero · meno mosso · Andante 1,0,bklar,0,0 – 0,1,0,0 – Harfe, Klav, Vl Spieldauer: 11’ Uraufführung: 21. Juni 2013, München Lilli Jordan (Sopran) – Arcis-Ensemble – Ulrich Nicolai (Leitung) CD: Neos 11602 Thérèse Wincent (Sopran) – Ensemble Zeitsprung – Markus Elsner (Leitung)




Kammermusik Nr. 3


für Tenor, Trompeteninstrumente, Cembalo und Violoncello (2013) nach Worten von Ronald Stuart (engl.) 1. Hesitations 2. Comparisons 3. Blackbird 4. Questions Spieldauer: 17’ Uraufführung: 11. März 2018, Fürstenfeldbruck Stefan Thomas (Tenor) - Kilian Diecke-Stucky (Trompeteninstr.) - Konstantin Esterl (Cembalo) - Mareike Kirchner (Violoncello)




Historien-Kantate Nr. 2 - Passion nach dem Evangelisten Johannes


für Sopran, Tenor, Bass, Solisten aus dem Chor, gem. Chor (mit je einem semantron pro sänger), Violoncello und Glocke (2014) Textfassung vom Komponisten Kompositionsauftrag von Simon Probst in memoriam Peter Kiesewetter 1. Präambel: Die leiden unseres herrn Jesu christi 2. Prima pars: Jesus ging über den bach kidron 3. Intermedium I: an...klagen 4. Seconda pars: Da führeten sie Jesum gebunden von Caiapha vor das Richthaus 5. Intermedium II: "...in cruce pro homine..." 6. Tertia pars: Pilatus überantwortete Jesum, dass es gekreuziget würde 7. Totengebet Spieldauer: 25’ Uraufführung: 3. April 2015, Fürstenfeldbruck Stefan Thomas (Tenor) - Adelheid Thanner (Sopran) - Balthasar Schachtner (Bass) - Rabia Aydin (Violoncello) - Chor St. Bernhard – Simon Probst (Leitung) CD: Nightberry lc 30169 Stefan Thomas (Tenor) - Marie Schmalhofer (Sopran) - Balthasar Schachtner (Bass) - Babette Haag (Glocke) - Edward King (Violoncello) - Kammerchor des collegium:bratananium – Johannes X. Schachtner (Leitung)




Zwei Münchner Monodien


für Sopran solo nach Gedichten von Birgit Müller-Wieland (dt.) (2015) Birgit Müller-Wieland gewidmet 1. Olympiaberg 2. Im Hirschgarten Spieldauer: 5’ Uraufführung: 8. april 2015, München Priska Eser




Invention VI "Liebmannista"


für kleines Ensemble mit obligatem Sopran (2016) 1,0,0,0 – 0,0,0,0 – Schl, Klav, Va Spieldauer: 7’ Uraufführung: 28. November 2016, München Franziska Stürz (Sopran) - Bettina Bachofer (Viola) – Dorothee Binding (Flöte) – Patrick Stapleton (Schlagzeug) – Olga Tivanova (Klavier)




Messfragmente IV


für Sopran solo (lat.) (2017) Irene Kurka gewidmet 1. Kyrie 2. Sanctus 3. Benedictus 4. Agnus Dei Spieldauer: 11’ Uraufführung: 24. Februar 2018, Köln Irene Kurka




Die Dichterin spricht


für Frauenstimme (mit Effektgerät) und Zuspielung (2018) nach Gedichten von Johanna schwedes (dt.) Salome Kammer gewidmet 1. Central Park North 2. Mittags 3. Nachmittag im Park 4. Abend im Park 5. Epilog Spieldauer: 20’ Uraufführung: 31. März 2018, München Salome Kammer (Stimme)




Politisch Lied: Im Scheißhaus


für Sprecher, Mezzosopran (verstärkt) und Ensemble (2019) Text: Norbert Niemann (dt.) Kompositionsauftrag von ,aDevantaGarde‘ mit Unterstützung der Ernst-von-Siemens-Musikstiftung 0,0,1,1 – 0,1,1,0 – 1 Schl (3 Tempelbl, kl. Tr, gr. Tr, Bk, Glsp, Vibr, Amboss, Pistolenschuss), Streicher (verst.) (1/0/0/0/1) Spieldauer: 11’ Uraufführung: 30. Mai 2019, München Florence Losseau (Mezzosopran) – Stefan Hunstein (Sprecher) – Ensemble Zeitsprung – Johannes X. Schachtner (Leitung)




Dead letter I


für Rezitator, Naturtrompete, Hammerklavier und Schlagzeug (2019) frei nach Texten von W. A. Mozart, Franz Kafka und Karl May (Textfassung vom Komponisten) (dt.) Kompositionsauftrag des Ensembles Mehr Musik! zu dessen zehnjährigem Bestehen Spieldauer: 12’ Uraufführung: 27. November 2019, Augsburg Ensemble Mehr Musik!




Parergon II: In Paradisum


für Vokalsextett oder Vokalensemble, Viola, Akkordeon und Klavier (2020) Text: Adelheid Wette (dt., ,Abendsegen‘), „Des knaben Wunderhorn“ (dt., ,Urlicht‘), liturgisch (lat., ,In Paradisum‘) in memoriam Carl-Henning Wijkmark 1. Abendsegen (nach Engelbert Humperdinck) Lentissimo 2. Ein schwarzer Engel Lento 3. Urlicht (nach gustav Mahler) Sehr feierlich, aber schlicht.Nicht schleppen · Etwas bewegter · Wieder langsam, wie zu Anfang 4. Stundande natten III Veloce · Adagio molto · Veloce · Adagio molto · Veloce · Adagio molto · L’istesso tempo · Veloce · Adagio molto · Veloce · Adagio molto 5. In Paradisum (nach Théodore Dubois) Spieldauer: 13’




Hanswurstiade


Schauspielmusik für zwei Soprane, zwei Baritone und Kleines Ensemble zu Johann Wolfgang von Goethes Farce-Fragment ,Hanswursts Hochzeit‘ (2017) Text: Robert Gernhardt (Nr. 4), Friedrich Theodor Vischer (Nr. 6) (dt.) Kompositionsauftrag des Vereins Tonkünstler München 1. Potpourri-Ouvertüre 2. M-arsch 3. Faust-Sympfonie 4. Entr’acte 5. Farce 5. chorus mysticus 1(Picc,BFl),0,1(EsKlar,BKlar),Fag(KFag) – 0,0,0,0 – Akk, Va, Kb Spieldauer: 15’ Halbszenisches Uraufführung: 13. April 2018, München Ensemble Blauer Reiter – Armando Merino (Leitung)





Kammermusik

g.a.p.


Sechs Exerzitien für Flöte/Piccoloflöte und Schlagwerk (2019) Komposistionsauftrag von Bernadette Poindecker 1. Moderato 2. Lento 3. Andante 4. Vivace 5. Presto attacca Prestissimo · tranquillo · Prestissimo Spieldauer: 12’ Uraufführung: 31. Januar 2020, Passau Bernadette Poindecker (Flöte) – Korbinian Poindecker (Schlagwerk) Der Titel , g.a.p‘ steht für ,gradus ad parnassum‘.




Streichquartett Nr. 1 "alpha"


Kompositionsauftrag des Julia-Fischer-Festivals Julia Fischer gewidmet Etwas drängend · Largo · poco più mosso · Largo · Andante · più mosso · Vivace · molto grazioso · Largo · Vivace Spieldauer: 12’ Uraufführung: 14. Juni 2008, Grünwald bei München Julia Fischer, Shunské Sato (Violinen) – Ulrich Poschner (Viola) – Sebastian Klinger (Violoncello)




Mezz'agosto


für Altsaxophon und Orgel (2008) Spieldauer: 8’ Uraufführung: 14. Oktober 2008, Düsseldorf Uwe Steinmetz (Saxophon) – Thorsten Laux (Orgel) -> siehe auch M e z z ’ a g o s t o für Bigband (2009)




Lunula II


Nachtstück für zwei Violoncelli (2008/2013) Lento· Molto tranquillo · adagio · Tranquillo · Allegro ballabile · tranquillo · senza tempo · Coda · Andantino Spieldauer: 5’ Uraufführung: 11. august 2013, Asiago Julius berger, Hyun-Jung Berger




Three Bagatelles


für zwei Violinen oder zwei Bratschen (2004/2005/2008) Jakob Schachtner gewidmet 1. Funny Adam 1. Every Jack will find his Jill bluesy (smoothie and freely) 2. ... and Fanny’s your aunt Presto Spieldauer: 4’ Uraufführung: 31. Dezember 2008, Vitznau (CH) Sabina Curti, Laia Braun (Violinen) © Verlag Neue Musik, Berlin Druckausgabe:




"ertastet" Relief Nr. 1


für Blockflöte, Violine, Gitarre, Harfe und Orgelpositiv (2008/2014) nach einer Wendung von Conrad Paumann (1410-1473) Wilfried Hiller gewidmet Spieldauer: 7’ Uraufführung: 12. April 2009, Nürnberg Ensemble Zeitsprung – Markus Elsner (Leitung)




Fra amici I


Skizze für zwei Klaviere (2009) Lilian Akapova und Henri Bonamy gewidmet Spieldauer: 4’ Uraufführung: 23. Mai 2009, München Lilian Akapova und Henri Bonamy




Episoden III


für Bläserquintett (2010) Kompositionsauftrag der Bamberger Symphoniker für ihre Kammermusikreihe Barbara Bode gewidmet Quasi senza tempo · in tempo · l’istesso tempo · poco più mosso · Molto più mosso · in tempo · poco più mosso · lentissimo e molto libero · Quasi senza tempo Spieldauer: 10’ Uraufführung: 6. Februar 2011, Bamberg Ulrich Biersack (Flöte) – Barbara Bode (oboe) – Christoph Müller (Klarinette) – Pierre Martens (Fagott) – Christoph Eß (Horn)




Chopins Etude


für Viola, Violoncello, Fagott und Klavier (2010) Spieldauer: 2’ Uraufführung: 3. Mai 2010, Bonn Wen Xiao Zheng (viola) – Camille Thomas (violoncello) – Zeynep Köylüoglu (Fagott) – Henri Bonamy (Klavier)




an/marien/dacht


Quodlibet für zwei Diskantzithern (II. skordiert) und Basszither (2010) "O du jungfräuliche" / ""ich will dich lieben"" / "In dieser Nacht" Leopold Hurt gewidmet Spieldauer: 7’ Uraufführung: 11. Mai 2011, München Trio Senkblei (Trio Greifer)




Episoden I


für Horn und Streichquartett (2006/2011) Dauer: 7' Uraufführung (Fassung 2006): 3. Mai 2006, München Pentamos-Quintett Uraufführung (Fassung 2011): 18. oktober 2011, Bad reichenhall Stefan Kresin (Horn) – Mitglieder der Bad Reichenhaller Philharmonie




Trois mouvements


pour quintette de cuivres (2011) Kompositionsauftrag der Tage der Neuen Musik Bamberg, gefördert durch die Ernst-von-Siemens Musikstiftung 1. Prologue 2. Cortège funèbre 3. Réjouissance – en passant Spieldauer: 10’ Uraufführung: 7. Mai 2011, gauting (1., 2.) Munich brass connection Mai 2001, Bamberg (3.) Klangkonzepteensemble der Neuen Pegnitzschäfer Erstaufnahme: BR Klassik (Studio München) Ensemble Schwerpunkt




Capricietto


für Posaunenquartett (2011) Kompositionsauftrag der Ludwig-Maximilians-Universität München für den Festakt anlässlich des 175-jährigen Jubiläums des Universitätsgebäudes – gefördert von der Stiftung Bayerischer Musikfonds Franziska Schachtner gewidmet 1. Maestoso 2. Adagio 3. Allegro molto Spieldauer: 5’ Uraufführung: 10. Oktober 2011, München Posaunenquartett mit Mitgliedern der Münchner Philharmoniker




Streichtrio Nr. 1 'hoamdraht'


(2011/rev. 2013) Spieldauer: 15’ Uraufführung: 13. März 2012, Bamberg Lombardini-Trio Die partitur trägt die Überschrift: „zur Nacht II / vom Himmel hängt ein schwarzer Strang / ich zieh dran / und lösch die Welt“ (Johanna Schwedes).




Kammermusik in sieben Sätzen


für Schlagzeug und Orgel (2012) Johannes Potzel gewidmet 1. Carne vale 2. Memento mori 3. Toccatina 4. Kara 5. Paternoster 6. Drolerie 7. Cruce del cimbalo Spieldauer: 20’ Uraufführung: 26. Februar 2012, Augsburg Johannes Potzel (Schlagzeug) – Johanna Soller (Orgel)




Tangentino


Skizze für Flöte und E-Gitarre (2012) Spieldauer: 5’ Uraufführung: 21. Oktober 2012, Schwandorf Duo arrabal – Thomas Richter (Flöte), Karin Scholz (E-Gitarre)




Invention I 'carne vale'


für drei Schlagzeuger (2012) Schl (4 Holzbl, kl. Tr, Xyl, Marimba) Spieldauer: 2’30’’ Uraufführung: 4. Februar 2014, Augsburg Studierende der Schlagzeugklasse Stefan Blum Druckausgabe: Verlag Neue Musik nm 1663 (Neue töne – Musik für percussion, Bd. 2, hrsg. vom Tonkünstlerverband Bayern)




Invention II 'Spaziergang mit Geigerzählern"


für vier Schlagzeuger Schl (4 Holzbl) Spieldauer: 2’50’’ Uraufführung: 20. Oktober 3013, München Studierende der Schlagzeugklasse Peter Sadlo Druckausgabe: Verlag Neue Musik nm 1663 (Neue Töne – Musik für Percussion, Bd. 2, hrsg. vom Tonkünstlerverband Bayern)




Streichtrio Nr. 2 'an/marien/dacht'


basiert auf a n / m a r i e n / d a c h t für drei Zithern (2010) Spieldauer: 6’ Uraufführung: 11. August 2013, Asiago (I) Magdalena Rezler (Violine) – Duccio Beluffi (Viola) – Hyun-Jung Berger (Violoncello)




Kammermusik Nr. 2


für Violoncello und Orgel (2013) Kompositionsauftrag des Asiago-Festivals Julius Berger gewidmet 1. Präludium 2. Pietà (eingedenk eines gedichtes von R.S. Zhomas) 3. Interludium 4. Caritas in E (Hommage an Gustav Mahler) Spieldauer: 17’ Uraufführung: 11. August, Asiago Julius Berger (Violoncello) – Konstantin Esterl (Orgel)




Kairos


für Violoncello und Schlagwerk (2014) Julius Berger gewidmet Spieldauer: 4' Uraufführung: November 2014, Augsburg Edward King (Violoncello) – Stefan Blum (Schlagzeug) CD: nightberry lc 30169 Edward A. King (Violoncello) – Babette Haag (Schlagzeug)




Messfragmente III


für Trompeteninstrumente und Orgel (2015) Kompositionsauftrag der Evangelischen Stadtakademie München Matthew Sadler gewidmet 1. Grave 2. Allegro vivace 3. Allegro 4. Quasi senza tempo SPos, PiccTrpt, Naturtrpt in Des (=barocktrpt in D), Trpt in B Spieldauer: 10’ Uraufführung: 29. Januar 2016, München Matthew Sadler (Trompeten) – Michael Grill (Orgel)




Streichquartett Nr. 'quasi una serenata'


Auftragswerk der AmmerSeerenade 1. sospeso 2. fermo 3. titubando 4. sognando Spieldauer: 13' Uraufführung: August 2017




Pfeifende Johanna. Bagatelle IV


für zwei Violinen (mit Trillerpfeife und Hundepfeife) Lento · Vivace · Molto lento Spieldauer: 5’ Uraufführung: November 2016, München Marc C. Kaufmann und Anna Caracciolo




Palindrom. Relief Nr. 5


Auratische Variation für Klarinettenquintett (2016) Kompositionsauftrag der Stadt Weiden anlässlich des Reger-Jahres 2016 Quasi senza tempo · andante · presto · Cadenza · Quasi senza tempo · lento · molto più mosso · Lento · Quasi senza tempo Spieldauer: 5’ Uraufführung: 16. september 2016, Weiden Wolfgang Meyer (Klarinette) – Carmina-Quartett Palindrom ist Teil eines achtsätzigen Klarinettenquintetts, zu dem insgesamt acht verschiedene Komponist:innen jeweils einen Satz über Regers letzte Variation beitragen.




Invention IV 'Canon'


für Schlagzeug und Klavierquintett (2016) Tribute to Johanna M. Beyer Schl (Crot, Tomt, Holzbl, gr. Tr, Glsp, Xyl) Spieldauer: 7’ Uraufführung: 3. Juli 2016, München Mitglieder des Ensembles Zeitsprung CD: Neos 11602 Ensemble Zeitsprung – Markus Elsner (Leitung)




Invention V 'battey'


für schlagzeug und vier Bläser (2016) 0,Englhorn,Bklar,1 – 0,1/SPos,0 – schl (gr. Bk, hg. Bk [china-Bk]) Spieldauer: 5’ Jeder der vier Bläser hat auch ein Schlaginstrument per Fußmaschine zu bedienen (Hi-hat, kl. Tr, gr. Tr, Ratsche) Uraufführung: 5. Juli 2016, München Matthias Lachenmayr (Schlagzeug) – Mitglieder des Ensembles Zeitsprung CD: Neos 11602 ensemble Zeitsprung – Markus elsner (leitung)




An den Mond


Schubert-Labyrinth für Oktett (2016) Helena Berg gewidmet 0,0,1,1 – 1,0,0,0 – streicher (1/1/1/1/1) Spieldauer: 11’ Uraufführung: 8. Juni 2016, Berlin Uriel Vachenstein (Klarinette), Elisabeth Göring (Fagott) – Johannes Lamotke (Horn) – Helena Madoka Berg, Laurent Weibel (Violinen) – Benjamin Beck (Viola) – Barbara Oehm (Violoncello) – Jesper Ulfenstedt (Kontrabass) Die Komposition bezieht sich auf die beiden Schubert-Vertonungen von Goethes Gedicht ,An den Mond‘




Kammermusik Nr. 4: Chronos.Kairos


für Posaune und Orgel (mit Metronomen) 1. Chronos Con moto 2. Kairos Lento · Molto più mosso · Adagio · Poco mosso · a tempo Spieldauer: 11’




organi


für Blocklötenquartett (2003/2006/2016/2017) 1. organo I Largo 2. organo II Presto 3. organo III Tranquillissimo 4. organo IV Tranquillo · Andante · Vivace · Andante 5. organo V 6. organo VI Vivace 7. organo VII Adagio · Quasi senza tempo Spieldauer: 30’ Uraufführung: 31. März 2017, Augsburg Iris Lichtinger – Stephanie Pritzlaff – Matija Chlupacek – Sophia Ried Die einzelnen sätze aus o r g a n i sind auch separat aufführbar.




Sammelsurium Nr. 1


für vier Trompeter (2017) Matthew Sadler, Paul Hübner, Saleem Khan und Thilo Steinbauer gewidmet 1. Vor’m spiel con il bocchino 2. Invocatione tromba da tirarsi 3. Harlekinade tromba sopranina 4. Meditazione chiarina aida 5. Fanfarig tromba cattolica 6. Totentrompete tromba tedesca 7. Silent twins tromba marinara 8. Arietta flicorno 9. Stretta (omaggio a arban) tromba piccola Spieldauer: 22’ Uraufführung: 27. Februar 2017, München Matthew Sadler, Paul Pübner, Saleem Khan, Thilo Steinbauer CD: solo Musica 313 Matthew Sadler, Paul Hübner, Matthew Brown, Thilo Steinbauer




Streichquartett Nr. 3 'vor Anker'


(2014/2018) Molto agitato · Largo · Presto · Largo · Agitato molto · Lentissimo Spieldauer: 8’




Bartleby Sketches


Blechbläserquintett Nr. 2 (Auskopplung aus B a r t l e b y) (2018) Dem Ensemble Schwerpunkt gewidmet 1. Prolog 2. Narration 3. Monolog 4. Eremitage 5. epilog 0,0,0,0 – 1,2,1,1 Spieldauer: 21’ Uraufführung: 24. September 2019, München Ensemble Schwerpunkt




Fra amici II


für Hackbrett und (Hammer-)Klavier (2009/2019) Spieldauer: 4’ Uraufführung: 7. Mai 2021, Isny Komale Akakpo (Hackbrett) – Lauriane Follonier (Klavier) Bei F r a a m i c i I I handelt es sich um eine Uminstrumentierung von F r a a m i c i I für zwei klaviere aus dem Jahr 2009.




Kammermusik Nr. 5: "... ex machina"


für Horn, Klavier und Orgel (2006/2020) Kompositionsauftrag der Pegnitzschäfer Klangkonzepte für Wilfried Krüger Lento Spieldauer: 20' Uraufführung: 18. Oktober 2020, Nürnberg





Solowerke

Etüde über das Gedicht "Schtzngrmm" von Ernst Jandl


für Trompete (2004) Hans-Jürgen von Bose gewidmet Spieldauer: 3' Uraufführung: 13. Januar 2012, Gauting Konrad Müller CD: solo musica 313 Matthew sadler




Epitaph


für Violine (2007) Rudens Turku Spieldauer: 6’ Uraufführung: 15. März 2008, Berg Rudens Turku Druckausgabe: SIK 8690 CD: Nightberry lc 30169 Helena berg




Furiant


für Gitarre Matthias Kläger gewidmet langsam · sehr schnell · tempo I Spieldauer: 7’ Uraufführung: 14. Februar 2008, München Matthias Kläger




Intermezzo zur Kurzoper H a n n a h  u n d  T i m


für Baritonsaxophon (2009/2010) Spieldauer: 4' Uraufführung: 9. März 2010, Bamberg Agnes Reiter




Jägarna pa Karinhall


Burleske für Wagnertuba (2010) Lukas Rüdisser gewidmet Spieldauer: 4’ Uraufführung: 29. April 2010, München Lukas Rüdisser Der Titel (dt.: ,Die Jäger von karinhall‘) zitiert einen Buchtitel des schwedischen Autors Carl-Henning Wijmark CD: solo Musica 313 Christoph Ess




Invention III "Hopscotch"


für Schlagzeug Kompositionsauftrag des Theaterforum Gauting Babette Haag gewidmet Spieldauer: 6' Uraufführung: 21. September 2013, Gauting Babette Haag (Schlagzeug) CD: Neos 11602 Matthias Lachenmayr




Nocturne. Relief Nr. 4


für Orgel (2014) Susanne Zimmerer gewidmet Spieldauer: 3' Uraufführung: 18. Oktober 2014, Gauting Konstantin Esterl




Punctum


für Viola (2015) Kompositionsauftrag der Kronberg Academy Spieldauer: 5' Uraufführung: 13. Oktober 2015, Kronberg Adrien Boisseau




Florilegium "Hommage an Leopold Mozart"


für Violine (2015) Kompositionsauftrag des Leopold-Mozart-Konservatoriums Augsburg in Kooperation mit dem Mozartbüro Augsburg für den 9. Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart 2016 Petru Monteanu gewidmet Spieldauer: 6’ Uraufführung: 13. Mai 2016, Augsburg Ziyu He Druckausgabe: SIK 8769




Zwei Ikonen


für Violoncello (2015) Parergon zu H i s t o r i e n - K a n t a t e N r . 2 1.Kara III 2. Nennolina Spieldauer: 6’ CD: nightberry lc 30169 Edward A. King




Patheia


Epilog für Viola oder Violine mit Skordatur (2015/2017) Elisabeth Kufferath gewidmet Spieldauer: 6’ P a t h e i a entstand als Bezugsstück zu E p i t h a p h aus dem Jahr 2007.




Pierronesque


für Oboe (Solo) (2016/2017) Spieldauer: 4' Uraufführung: Stella Heutling, München Bei P i e r r o n e s q u e handelt es sich um eine Transkription von ,Harlekinade‘ aus dem Werkzyklus m e t a / m o r p h (ursprünglich für Klarinette solo) aus dem Jahr 2016.




Reigen (... in Meeresstille)


Albumblatt für Gitarre (2017) Stefan Barcsay gewidmet Spieldauer: 8’ Uraufführung: 2. Juli 2017, Augsburg Stefan barcsay Druckausgabe: SIK 8867




pasar la calle


für mitteltöniges Akkordeon (2017) Ander Telleria gewidmet Spieldauer: 15’ Uraufführung: 20. Dezember 2017, Zaragossa (Spanien) Ander Telleria




I would prefer not to


Monolog für Posaune (2018) (Auskopplung aus B a r t l e b y) Spieldauer: 4’ CD: solo Musica 313 Uwe Schrodi




ÜberWeltigung I-III


Studien für Orgel (2018) ÜberWeltigung I. Studie Spieldauer: 10’ Uraufführung: 3. oktober 2018, Köln Angela Metzger ÜberWeltigung II. Studie Spieldauer: 20’ ÜberWeltigung III. Studie Spieldauer: 30’ ÜberWeltigung I – III unterscheiden sich lediglich durch die Dauer der einzelnen Takte, der Notentext ist dagegen identisch. Falls zwei Orgeln zur Verfügung stehen, ist es auch möglich, ÜberWeltigung III parallel zu ÜberWeltigung I und II aufzuführen.




sehn-sucht. Rhapsodie Nr. 1


für Klavier (2015) Spieldauer: 5' Uraufführung: 4. November 2015, Wien Mirjam Kraupe CD: solo Musica 313 Lauriane Follonier




FakturKlang. Rhapsodie Nr. 2


für Klavier (2018) vivace · meno mosso · tranquillo · poco più mosso · poco più mosso (poco stringendeo) · poco meno mosso · vivace · presto e fuggevole Spieldauer: 5' CD: solo musica 313 Henri Bonamy




Seelen.Gespräch.Splitter


frei nach geistlichen Liedern und Arien aus Schemellis Gesangbuch von J.S. Bach (2019) Textfassung von Johannes X. Schachtner für Viola (con recitativo) Gunter Prezel gewidmet Fassung für Violoncello (con recitativo) Julius Berger gewidmet 1. Recitativo (quasi senza tempo) · lentissimo 2. Agitato · Andante · Presto · Andante · Presto · Andante · Presto · Lento 3. Presto · tranquillo · Presto 4. Quasi senza tempo · Adagio Spieldauer: 10’ Uraufführung: November 2019, Kempfenhausen Gunter Pretzel (Viola und Rezitation)




Madeam


Drei Aphorismen für Klavier (2019) Komposistionsauftrag von Susanne Kessel, die auch Widmungsträgerin ist 1. Con brio 2. Molto agitato · Andante · Allegretto · Allegro molto 3. Adagio Spieldauer: 4’ Uraufführung: 11. september 2020, Bonn Susanne Kessel M a d e a m ist Teil des Projekts '250 piano pieces for beethoven‘. Der Werktitel nimmt Bezug auf ein Zitat von Beethoven („Mehr ausdruck der Empfindung als Malerei“), mit dem seine Sinfonie Nr. 6 („Pastorale“) auf dem titelblatt des Erstdrucks charakterisierte.




Capriccio sopra il dado


für Klavier (2009) Kompositionsauftrag des aDevantgarde-Festivals 2009 Moritz Eggert und Markus Schmitt gewidmet 1. Preludio – tirare i dadi Prestissimo · Adagio · Prestissimo 2. Aria Molto tranquillo 3. Minuetto Vivace 4. Quadrille Andante · Allegretto · Allegro molto Spieldauer: 11’ Uraufführung: 26. Juni 2009, München Mamikon Nakhapetov




"abtasten". Relief Nr. 2


für Orgel (manualiter) (2013) Spieldauer: 5’ Uraufführung: 24. März 2013, Gauting, Konstantin Esterl Fassung für Akkordeon Solo (2017) Uraufführung: 16. Oktober 2017, Pamplona Ander Telleria CD: nightberry lc 30169 Konstantin Esterl




Pianino poetico I


Drei Humoresken für Klavier (2014) Andrea Heuser gewidmet 1. Barbarhabarbar Motorico 2. Tribute to Wilhelm Busch Molto vivace · Bluesy · poco meno mosso · poco più mosso · Vivace 3. Dri chanasan mat dam kontrabus Vivace · Lentissismo · Poco più mosso · Andantino · Allegro vivace · Adagio · poco più andante · poco meno mosso · Vivace · Presto · Andantino Spieldauer: 9’ Uraufführung (Nr. 3): 12. Februar 2014, Neuperlach Johannes X. schachtner Erstaufnahme: BR Klassik (Studio München) Henri Bonamy





Klavierlieder

Vier Betrachtungen im Zirkus


für Sopran, Bariton, Piccolo-Trompete und Klavier (2009) nach dem Gedicht von Johanna Schwedes (dt.) Marco Hertenstein gewidmet 1. Betrachtung des Löwen Maestoso 2. Betrachtung der Taube Allegretto 3. Betrachtung des Affen Tempo di Charleston (molto vivace) 4. Betrachtung der Trapeztänzerin Molto tranquillo · Langsam schreitend Spieldauer: 8’ Uraufführung: 5. Februar 2009, München Sybille Diethelm (Sopran) – Valer Barna-Sabadus (Altus) [2.] – Peter Cismarescu (Bariton) – Jonathan Bucka (Trompete) – Henri Bonamy (Klavier) Fassung für Sopran, Bariton und Kammerorchester (2010) Picc,2(englhorn),1,1 – 2,2(picc),1,0 – pk, Schl (Guiro, kl.Tr, gr.Tr, Bk, Glsp), Harfe, Streicher Uraufführung: 30. Juli 2011, Bad Reichenhall Cathrin Lange (Sopran) – Peter Neff (Bariton) – Bad Reichenhaller Philharmonie – Johannes X. Schachtner (leitung)




Trois chansons romandes


für Sopran und Klavier (2010) auf Texte von Frédéric Wandelère (1.) und Jean cuttat (2., 3.) (frz.) Sybille Diethelm gewidmet 1. Partie avec le vent Allegro vivace e sempre molto leggiero 2. Chanson secrète Adagio 3. Examen de l’aube Adagio · Tempo di valse Spieldauer: 7’ Uraufführung: 29. April 2010, München Sybille Diethelm (sopran) – Miku Neuberth (klavier)




Neuf fatrasies


für Sopran und Klavier (2012) auf Texte von Philippe de Beaumanoir (VII.), Jean Régnier (VI.), Baudet Herenc (V.), Watriquet Brassenel de Couvin (IV., VIII.) und anonymer Dichter (I.-III., IX.) (alt-frz.) Rudi Spring gewidmet 1. Li sons d’un cornet 2. Un nis de croyere 3. Un biaus hom sons teste 4. Je me veul d‘amour retraire 5. Il n‘est bruvage que de vin 6. Belle, donne, doulce, bien faicte 7. Li chan d‘une raine 8. Ma dame vostre veuë 9. Vache de pourcel Spieldauer: 18’ Uraufführung: 25. Februar 2013, München Monika Lichtenegger (Sopran) – Rudi Spring (klavier) Druckausgabe: SIK 8769




Gretchen im Zwinger


Szenerie für Sopran und Klavier (2012) nach dem 3. Gretchen-Lied aus Johann Wolfgang von Goethes ,Faust‘, Teil II (dt.) Markus Schmitt gewidmet In memoriam Hans Werner Henze Spieldauer: 5’ Uraufführung: 8. Februar 2013, augsburg Eva-Maria Amann (Sopran) – Rudi Spring (Klavier)




volks / lied / kunst II


Zwei lieder nach gedichten von Joseph von eichendorff für Bariton und Klavier (2013) Lauriane Follonier gewidmet 1. Wehmut Grave · molto più mosso · meno mosso · molto più mosso · meno mosso · molto più mosso · meno mosso · Grave 2. In einem kühlen grunde Molto agitato (presto) · Lento · più mosso · Molto agitato · Con mota · Vivace · meno mosso · Lento Spieldauer: 6’ Uraufführung: 15. Februar 2014, Augsburg Daniel Holzhauser (Bariton) – Rudi Spring (klavier)




We leave to-night


für drei Frauenstimmen (2 Soprane, Alt) und Klavier (2014) nach einem Gedicht von F. Scott Fitzgerald (engl.) den Interpretinnen der Uraufführung gewidmet Lento · poco più mosso · poco più mosso · poco meno mosso · Estatico · Adagio Spieldauer: 5’ Uraufführung: März 2015, München Brigitte Bayer, Monika Lichtenegger (Sopran) – Martina Koppelstetter (Alt) – Eva Pons (Klavier)




Je suis charlie


Deux chansons satiriques et intermède funèbre D’après les textes de Theobald Tiger (Kurt Tucholsky) für Bariton und Klavier (2015) Moritz Eggert gewidmet 1. Wenn aber christus, der gesagt hat.....[apage, Josephine, apage – !] Vigoroso · Alla marcia · poco più mosso · Vigoroso · Tranquillo 2. Quasi senza tempo 3. Hier ist es hübsch [Park Monceau] Tranquillo · poco più mosso · più mosso · Tranquillo · Lentissimo Spieldauer: 5’ Uraufführung: 16. März 2015, München Peter Schöne (Bariton) – Moritz Eggert (Klavier)




Denkt doch an die Forelle


für Singstimme und Klavier (2018) Text: vierte Strophe aus Christian Friedrich Daniel Schubarts Gedicht ,Die Forelle‘ (von Schubert unvertont, dt.) Spieldauer: 2’ Uraufführung: 6. Mai 2018, saarbrücken Peter Schöne (bariton) – Jan Philipp Schulze (Klavier)




Der mystische Trompeter


für Bass und Klavier (2019) Deklamation eines Gedichtes von Walt Whitman in einer Übersetzung von Gustav Landauer auf Anregung von Prof. Donald Sulzen für das Liedforum der Musikhochschule München 1. Horch, welch wilder Musikant Vivace · meno mosso · molto più mosso · meno mosso · tranquillo 2. Komm näher, körperloser Mosso (alla marcia) · poco meno mosso · a tempo 3. Blase, trompeter, frei und hell Andante 4. Blas nur, Trompeter! und vor die sehenden augen –– 5. Blas nur, Trompeter! und zum Thema –– 6. Blas nur, Trompeter! Beschwöre den krieg Presto 7. Trompeter, mir ist ganz, als spieltest du auf mir Allegretto 8. Trompeter, nun zum ende Presto Spieldauer: 10’ Uraufführung: 1. April 2019, München Frederic Jost (Bass) – Amy Brinkman Davis (Klavier)




Ruinenblüten


für Sopran, Klarinette/Bassklarinett und Klavier (2019) nach Gedichten von Stefan Lindl Für Stefan Lindl zum 50. Geburtstag 1. Neun Wochen krankenstand Andante (ma molto libero) 2. Am Teich Andante 3. Ungeduld Vivace · Più mosso 4. In garten II Corrente 5. Ruinenblüten Lento Spieldauer: 13’




Kleines satyrisches Liederbuch


für Mezzosopran und Klavier (2009/2017/2019) Text: Robert Gernhardt (1.), Florian A. Erdl (3.), Christian Morgenstern (4.), Johanna Schwedes (5.) (dt.) 1. Materialien zu einer Kritik der bekanntesten Gedichtform italienischen Ursprungs 2. Mondgesicht 3. Orpheus 4. Das Knie 5. Besuch Spieldauer: 15’





Klavierkammermusik

Mozart-Quadrille


für zwei Klaviere (2006) Kompositionsauftrag des Mozart-Festes Ingolstadt 2006 Franz Hauk gewidmet Allegretto · Allegro vivace Spieldauer: 4’ Uraufführung: 18. November 2006, Ingolstadt Martina und Kristina Bauer




natur/ton/tanz


für Naturtrompete, Naturhorn und Klavier (2008) Kompositionsauftrag des Siemens Arts Forum Jonathan Bucka und Lukas Rüdisser gewidmet 1. Invenzione I: toccatina intermezzo 2. Invenzione II: aria intermezzo 3. Invenzione III: minuetto intermezzo 4. Invenzione IV: musetta 5. Invenzione VI: a la Susato Spieldauer: 10’ Uraufführung: 20. Mai 2008, München Jonathan Bucka (Trompete) – Lukas Rüdisser (Horn) – Ingo Quast (Klavier) CD: solo Musica 313 Matthew Sadler, Lukas Rüdisser, Henri Bonamy




Episoden II


für Klavierquintett (2009) Kompositionsauftrag der Landeshauptstadt München für die Konzertreihe ,Klangspuren‘ 2009 Siegfried Mauser gewidmet 1. Geheim Lento · Allegretto · Allegretto 2. Fantasie Andante sostenuto · Adagio · Allegro, sempre molto energico · Lento · Largo · Allegro ma non troppo · Largo Spieldauer: 10’ Uraufführung: 22. April 2009, München Amy park, Felix Weber (Violinen) – Wen Xiao Zheng (Viola) – Hendrik Blumenroth (Violoncello) – Siegfried Mauser (Klavier)




Miniaturen nach Georg Trakl


für Violine und Klavier (2007/2010) Jan Müller-Wieland gewidmet 1. Der gebärenden Schrei 2. Kristallene Kindheit Andantino 3. Reinheit! Reinheit! Molto semplice 4. Voll harmonien ist der Flug der vögel 5. Trompeten Tempo di marcia 6. Tönende Bündel vergilbten Korns 7. Eine orgel spielt herein Choralmäßig, jedoch nicht zu langsam 8. Und die sanften Flöten des herbstes Andante 9. Ins braune Gärtchen tönt ein Glockenspiel Lento e grave 10. Das sanfte Saitenspiel des Wahnsinns 11. Kranke kreischen im Spitale Presto 12. Goldene Abendstille Breit gesungen 13. Traum des Bösen 14. Ein Fischer zog in härenem Netz den Mond aus frierendem Weiher Andante 15. Nacht I 16. Nacht II (Erscheinung der Nacht) Lento (h ~ 48) 17. Nacht III 18. Nacht IV 19. Nacht V Presto 20. Des unbewegten Odem 21. Rosenkranzlied 22. Erbarm’ dich Gott der Frauen Höll’ und Qual 23. Ein schwarzer Engel 24. Sterbeklänge von Metall 25. Der süße Gesang der Auferstandenen Spieldauer: 22’ Uraufführung: 20. april 2007, München Olga Rexroth (Violine) – Lauriane Follonier (Klavier)




Dreizehn. Klaviertrio Nr. 1


Kompositionsauftrag der Bayerischen Akademie der Schönen Künste Den Uraufführungsinterpret:innen gewidmet Spieldauer: 15’ Uraufführung: 5. März 2013, München Julia Galic (violine) – Maximilian Hornung (Violoncello) – Silke Avenhaus (Klavier)




"ich schrei aus tiefer not". Relief Nr. 3


für Violoncello und Klavier (2013) frei nach Johann Sebastian Bachs Choralpräludium BWV 686 Julius Berger gewidmet Spieldauer: 5’




Pacifico


Hymnus für Klavier vierhändig (2014) Kompositionsauftrag des Klavierduos Follonier – Pantillon Largo · poco più mossso · Tempo I · Presto subito · Tempo I · Presto subito · larghetto · poco meno mosso · Tempo I · Presto · Grandioso · Tranquillo · più tranquillo · senza tempo Spieldauer: 6’ Uraufführung: Dezember 2016 Lauriane Follonier und Marc Pantillon CD: solo Musica 313 Henri Bonamy, Johannes X. Schachtner




Pentation


für Violine, Klarinett und Klavier (2014) 10' Uraufführung: 28. April 2017, München Mitglieder des Ensembles Oktopus




Pianino poetico II


für klavier sechshändig (2015) 1. Prolog Quasi senza tempo (sehr frei und gestisch ,gesprochen‘) 2. Trillerlied (mit extra-tonalem kontrapunkt) Andante (vor sich her trällernd) 3. Chromatisches Nocturne Sehr ruhig, aber dennoch fließend 4. Janitscharen-Klavier Straffer Marsch (mit Humor) · poco più mosso · Presto possibile Spieldauer: 11’ Uraufführung: Juli 2017, München Tamino Bauknecht, Sophie Neeb, Johannes X. Schachtner (Klavier)




Sammelsurium Nr. 2


für Trompete solo bzw. Trompete und Klavier (2017) Das Werk entstand mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats des Landeshauptstadt München 1. Vor-spielerey I 2. Vor-spielerey II 3. mark twain 4. Elegy 5. Anbahnung 6. La tartine de beurre 7. Berceuse (. en ralentir) 8. Jodler 9. Saltimbanco 10. Erinnerung 11. Totentrompete 12. Foley artists Spieldauer: 25’ Uraufführung: Juli 2018, Berg Matthew Sadler (Trompeten) - Johannes X. Schachtner (Klavier) Druckausgabe: SIK 8874




nachtrag zu Franz Schuberts 'Forellenquintett'


für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass und Klavier (2017/2018) Kompositionsauftrag von Silke Avenhaus Teil der Gemeinschaftskomposition ,Der Forellenteich‘ von Ferran Cruixent, Dejan Lazič, Osmo Tapio Räihälä, Gerald Resch und Johannes X. Schachtner Spieldauer: 4’ Uraufführung: 2. Oktober 2018, Trier Lena Neudauer (Violine) – Wen Xiao Zheng (Viola) – Danjulo Ishizaka (Violoncello) – Rick Stotijn (Kontrabass) – Silke Avenhaus (Klavier) CD:




Follia.Bilder (Klaviertrio Nr. 2)


Kompositionsauftrag des Ensemble sonorrizonte für Michael B. Weiß Klav (Hammerklav, E-Org, Cemb), Vl, Vc I. Bild Lento II. Bild Andante III. Bild Largo IV. Bild Presto V. Bild Presto possibile · poco meno mosso · a tempo · molto meno mosso · Prestissimo e furioso · meno mosso VI. Bild Poco lento VII. Bild Vivace · Furioso · Presto · Quasi senza tempo · Grandioso VIII. Epilog Andante · Lentissimo Spieldauer: 32’ Uraufführung: 24. November 2018, München Elisabeth Kufferath (Violine) – Jessica Kuhn (Violoncello) – Moritz Eggert (Tasteninstrumente)




Deviant dances


für Violoncello und Klavier (2018) 1. Vivace 2. Larghissimo 3. Marcia, quasi andante 4. Furioso 5. Presto Spieldauer: 13’ Uraufführung: Oktober 2019, München Simon Schachtner (Violoncello) - Henri Bonamy (Klavier)




Trio.Konversation (Klaviertrio Nr. 3)


zu Ludwig van Beethovens Triosatz Hess-Verz. 48 und der Trioskizze unv. 9 (2019) Kompositionsauftrag des Phaeton Piano Trio anlässlich des Beethoven-Jahres 2020 Dem Phaeton Piano Trio gewidmet Allegretto · poco più mosso · poco meno mosso · meno mosso · presto · a tempo Spieldauer: 8’ Uraufführung: 8 November 2019, Bruchsal Friedemann Eichhorn (Violine) – Peter Hoerr (Violoncello) – Florian Uhlig (Klavier) Livemitschnitt der UA: SWR




holz.blech.tasten


für (Trichter-)Violine, Naturhorn und Klavier (2008/2020) Neuinstrumentierung von natur/ton/tanz (2008) 1. Invenzione I: toccatina intermezzo 2. Invenzione II: aria intermezzo 3. Invenzione III: minuetto intermezzo 4. Invenzione IV: musetta 5. Invenzione VI: a la Susato Spieldauer: 10' Uraufführung: verschoben Noelle-Anne Darbellay (Violine) - Olivier Darbelay (Horn) - Laurine Follonier (Klavier)




Semikolon. Taturierungen für Klaviertrio (Klaviertrio Nr. 4)


Spieldauer: 12'





Orchesterlieder

Fünf Leipziger Lieder


für Sopran, Violine und Streichorchester (2012) Bearbeitung aus N e u e s L e i p z i g e r L i e d e r b u c h (2007-2011 – für Sopran, Bariton, Violine und Violoncello) Auf texte von Johanna Schwedes (1., 2.), Mara Genschel (3., 4.) und Norbert Lange (5.) (dt.) Kompositionsauftrag des Strakorchesters 1. Abendlied [1.] In ruhiger Bewegung 2. Märchen [3.] Furioso 3. Lunula [7.] lusingand gesungen 4. Schönheit [4.] Vivace 5. Schlaflied [9.] Andante Spieldauer: 15’ Uraufführung: 10. März 2013, Puchheim Maria Pitsch (Sopran) – Strakorchester – Johannes X. Schachtner (Leitung)




Neues vom Ochs


Divertimento Nr. 2 für bariton und kammerorchester Text: volkstümlich (Kommt ein vogel geflogen ...) /Johannes X. schachtner (dt.) Barbara und Peter Schöne gewidmet 1,1,2Es-Klar,1ASax,1 – 2,2,1,0 – Pk, 1 Schl (Gr. Tr, hg. Bk, Hi-hat, Tam-t, Glsp, Xyl), Streicher Spieldauer: 13’




I Quattro Sonetti Vivaldiani


für Altstimme, Streicher und Cembalo (2020) nach Sonetten von antonio vivaldi (ital.) 1. Prologo 2. La primavera 3. L’estate 4. L’autunno 5. L’inverno 6. Epilogo Spieldauer: 21’ I q u a t t r o s o n e t t i v i v a l d i a n i vertont die vier von Vivaldi überlieferten Sonette. es kann in verschiedenen Varianten aufgeführt werden: Zusammen mit Vivaldis „Vier Jahreszeiten“, wobei Schachtners komposition diese umschließt, so dass ein großes Gesamtwerk entsteht · Nur das Schachtner-Werk zusammen mit Vivaldis „L’inverno“ · Die Sätze 1. "Prologo" und 2. "La primavera" · Der Satz 4 "L’autunno" zusammen mit Vivaldis „L’autunno“ · Die Sätze 5 "L'inverno" und 6 "Epilogo"




Vier Betrachtungen im Zirkus


für Sopran, Bariton, Piccolo-Trompete und Klavier (2009) nach dem Gedicht von Johanna Schwedes (dt.) Marco Hertenstein gewidmet 1. Betrachtung des Löwen Maestoso 2. Betrachtung der Taube Allegretto 3. Betrachtung des Affen Tempo di Charleston (molto vivace) 4. Betrachtung der Trapeztänzerin Molto tranquillo · Langsam schreitend Spieldauer: 8’ Uraufführung: 5. Februar 2009, München Sybille Diethelm (Sopran) – Valer Barna-Sabadus (Altus) [2.] – Peter Cismarescu (Bariton) – Jonathan Bucka (Trompete) – Henri Bonamy (Klavier) Fassung für Sopran, Bariton und Kammerorchester (2010) Picc,2(englhorn),1,1 – 2,2(picc),1,0 – pk, Schl (Guiro, kl.Tr, gr.Tr, Bk, Glsp), Harfe, Streicher Uraufführung: 30. Juli 2011, Bad Reichenhall Cathrin Lange (Sopran) – Peter Neff (Bariton) – Bad Reichenhaller Philharmonie – Johannes X. Schachtner (leitung)




Three Songs [Frederik Delius]


für Sopran oder Tenor, Horn und Streicher aus ,Seven Songs from the Norwegian‘ Text: Bjørnstjerne Bjørnson (engl. von F. S. Copeland) (2013) 1. Twilight Fancies 2. Sweet Venevil 3. Love concealed Spieldauer: 9 Uraufführung: 15. Februar 2014, Puchheim Marc Megele (Tenor) – Strak-Orchester – Johannes X. Schachtner (Leitung)





Chorwerke

Ave Maria


für gem. Chor (lat.) (2005) Papst Benedikt XVI. gewidmet Spieldauer: 3’ Uraufführung: 28. Juni 2005, München Chor der Musikhochschule – Johannes X. schachtner (Leitung)




Das hohe Lied der Liebe


für fünstigimmigen gem. Chor (SS/A/T/B) und Orgel (2009) Textadaption nach Paulus: Bertram Reinecke (dt.) Kompositonsauftrag der Kirchenmusik St. Bernhard Fürstenfeldbruck Spieldauer: 8' Uraufführung: 10. Oktober 2009, Fürstenfeldbruck Chorgemeinschaft St. Bernhard - Johannes X. Schachtner (Orgel) - Simon Probst (Leitung) Fassung für fünststimmigen gem. Chor (SS/A/T/B) und Kammerensemble (2010) Johannes Schachtner gewidmet 0,Ob d'amore,0,0 – 0,1(Flügelhorn),0,0, Orgelpositiv, Streicher (1/1/1/1/1) Uraufführung: 25. Juli 2010, Gauting Kammerchor St. benedikt – Instrumentalisten des collegium:bratananium – Johannes X. Schachtner (Leitung)




Liturgische Musik Nr. 1


für gleichstimmigen Chor a cappella (SS/AA) (lat.) (2010/2015) Kompositionsauftrag der Dommusik Bamberg in memoriam Alfred Delp 1. Introduktion Tempo giusto 2. Zur kommunion Thema · Krebs · Umkehrung in der Quarte mit Verkleinerung · Krebs in Augmentation 3. Coda Spieldauer: 5-10’ Uraufführung: 25. Juni 2015 Jugendchor st. Benedikt Gauting – Johannes X. Schachtner (Leitung)




Meditation und Aphorismus


für gem. Chor a cappella (2010) nach Texten von Berkhan Karpat und Zafer Senoçak (dt.) Kompositionsauftrag von Berkhan Karpat für die Installation ,DNA des Vergessens‘ Lento · Presto possibile · meno mosso · Tempo I Spieldauer: 7’ Uraufführung: 16. Oktober 2017, München Kammerchor des collegium:bratananium - Johannes X. Schachtner (Leitung)




Messfragmente I


für gemischten Chor (SS/A/T/BB) a cappella (lat.) (2006/2010) Simon Probst gewidmet 1. Kyrie Largissimo · Allegro vivace · Largissimo 2. Sanctus – Benedictus Maestoso · Allegro molto · Presto possibile 3. Agnus Dei Adagio e molto libero · Largo Spieldauer: 8’ Uraufführung Neufassung: 15. Oktober 2018, Esting Projektchor - Regina Schnell (Leitung)




Steffi-Graf-Gospel


oder : Die ,Frankfurter Allgemeine‘ zitiert die Brühlerin nach dem spiel gegen Gabriela Sabatini für Sprecherin, gem. Chor und Ensemble (2007/2010) nach einem gedicht von Robert Gernhardt (dt.) Konstantin Esterl gewidmet 0,0,tsax,0 – 0,1,1,0 – Synthesizer-Schl, E-bass, E-org, Klav, Cemb – gem. Chor (SS/AA/TT/BB) Spieldauer: 4’ Uraufführung: 3. Februar 2008 Chor und Ensemble des Faschingskonzertes der Musikhochschule – Christian Meister (Leitung)




"...in cruce pro homine....?" Nr. 1


für gem. Chor und Orgel Text: Ave verum (lat.) Kompositionsauftrag der Kirchenmusik St. Bernhard Fürstenfeldbruck Spieldauer: 3’ Uraufführung: 12. Februar 2012, Fürstenfeldbruck Chorgemeinschaft St. Bernhard – Johannes X. Schachtner (Orgel) - Simon Probst (Leitung)




Vierzehn - Tablau dramatique


für Sopran, Bariton, kleinen Frauenchor, gem. Chor und Orchester (2014) Text: Georg Trakl Kompositionsauftrag des Musikvereins Rosenheim 3(Picc.),2 (Englhorn),2,3(KFag) – 4,2,3(BPos),1 – Pk, Schl (Crot, kl. Tr, Tam-t), Harfe, Streicher Spieldauer: 20’ Uraufführung: 23. November 2014, Rosenheim Katharina Bauer (Sopran) - Horst Lamnek (Bariton) - Chor und Orchester des Musikvereins Rosenheim – Thomas Mandl (Leitung)




"... in cruce pro homine ...?" Nr. 2


für gem. Chor, zwei Trompeten und Schlagwerk und Streicher (2014) Text: Ave verum (lat.) Spieldauer: 10’ Uraufführung: 5. Oktober 2014, Fürstenfeldbruck Chorgemeinschaft und Kirchenmusik St. Bernhard – Simon Probst (Leitung)




Pater noster


Bearbeitung von ,Pater noster‘, Nr. 3 aus P a r a l i p o m e n o n (Messfragmente II) für Männerschola (ca. 3-7 Sänger) und kleines Ensemble (2015) 0,0,0,1 – 0,0,bpos,0 – kl.tr, Kb (od. Orgel) Spieldauer: 5’ Uraufführung: 28. Juni 2015, gauting Schola und Instrumentalisten der Pfarrei St. Benedikt – Johannes X. schachtner (Leitung) CD: nightberry lc 30169 Vokalensemble und Instrumenatlisten des collegium:bratananium – Johannes X. schachtner




Eutopia


Vokalise für Chor (S/S/A/T/BB) und Saxophonquartett oder Violoncelloquartett (2016) frei nach dem ,Messianischen Tierfrieden‘ (Jes. 65,25) Kompositionsauftrag des Klassik Chors München Christian Meister gewidmet Spieldauer: 9’ Uraufführung (Saxophonquartett-Fassung): 21. Oktober 2016, München Arcis Saxophonquartett – Klassik Chor München – Christian Meister (Leitung) Uraufführung (Violoncelloquartett-Fassung): 18. Oktober 201(, München Instrumentalensemble und Kammerchor des collegium:bratananium – Johannes X. Schachtner (Leitung)




Canonische Meditation Nr. 1 "Vom Himmel hoch da komm ich her"


über den Lutherischen Choral ,Vom Himmel hoch da komm ich her‘ (2016) für sechsstimmigen Chor (dt.) Spieldauer: 4’ Uraufführung: 12. Dezember 2016, Gauting Kammerchor des collegium:bratananium - Johannes X. Schachtner (Leitung)




Parergon Nr. 1 "zum Deutschen Requiem von Johannes Brahms"


für Sopran, Bariton, Chor und Klavier vierhändig (2017/2018) frei nach Werken von Heinrich Schütz, Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach, Robert Schumann und Johannes Brahms (dt.) 1. Selig, die da leid tragen [Bach/Schütz] 2. Seht an das Gotteslamm / Halleluja [Händel] 3. Erbarme dich [Bach] 4. Epitaphium [Schumann/Schachtner] 5. Ich weiß, dass mein Erlöser lebet [Händel] 6. Denn es geht dem Menschen [Brahms] 7. Selig sind die Toten [Schütz] Spieldauer: 40’ Uraufführung: 23. März 2018, Gauting Sybilla Duffe (Sopran) – Florian Prey (Bariton) – Lauriane Follonier, Halina Bertram (Klavier) - Kammerchor des collegium:bratananium - Johannes X. Schachtner (Leitung)




Canonische Meditation Nr. 3 "Psalmodia"


für gem. Chor und Orchester (2013/2018) Text: Psalm 39 (dt.) 2,2,2,2 – 2,2,0,0 – Pk, 2 Schl (hg. Bk, Semantron, Vibr), Streicher Spieldauer: 10’ Uraufführung: 11. November 2018, Homburg-Erbach Kammerchor encore – Homburger Sinfonieorchester – Jonathan Kaell (Leitung)




Liturgische Musik Nr. 2: Komplet


für drei Chorgruppen a cappella (2006/2019) Text: Bibel (lat.) 1. Domine ad adjuvandum 2. Te lucis ante terminum 3. In manus tuas 4. Nunc dimittis Spieldauer: 11'




Seinezeit - Psalmodie


für Sopran und Streichquartett (und vier Metronome) (2019) Text: Prediger 3,1 (Martin Luther, dt.) 1. Silentium 2. Monodie 3. Chronos 4. Silentium ii 5. Apostrophe 6. Kairos 7. Apotheose Spieldauer: 21’




Missa Est I: glossolalie


für sechs Frauenstimmen, Frauenchor, Akkordeon (Orgel), und Harfe (ad lib.) (2020) Text: Thomas von Aquin („Pange lingua“), (dt./lat./frz.) Textübertragungen von Johannes X. schachtner Spieldauer: 5’ Uraufführung: 2. Oktober 2020, Gauting Chor und Instrumentalisten des collegium:bratananium – Johannes X. Schachtner (Leitung) Die Uraufführung von M i s s a e s t I : g l o s s o l a l i e erfolgte als intermezzo zwischen Gloria und Credo der von Schachtner bearbeiteten Cäcilienmesse von Charles Gounod.




Bartleby


Narratorium für Sprecher, Frauenchor und Blechbläserquintett nach einer Erzählung von Herman Melville für Sprecher, Frauenchor (S/S/A/A) und blechbläserquintett (2018) Text: Volker Bürger und Stefan Wiefel, nach dem gleichnamigen Roman von Herman Melville mit weiteren Textmotiven von August Wilhelm Schlegel, Friedrich Rückert und Friedrich hölderlin (Textfassung vom Komponisten) (dt.) Auftragswerk Niedersächsichen Musiktage 0,0,0,0 – 1,2(Corno da caccia/SPosaune),1(BTrompete),1 Spieldauer (Musik): 40’ Halbszenische Uraufführung: 15. September 2018, Hannover Markus John (Sprecher) – Mädchenchor Hannover – Ensemble Schwerpunkt – Andreas Felber (Leitung) – Stefan Wiefel (Regie)





BEARBEITUNGEN

Vokal

Messa di gloria [Giacomo Puccini]


Bearbeitung von Puccinis Messa a quattro voci (1880) für tenor, bariton, gem. chor, harmoniemusik, pauken und kontrabass (lat.) (2004) 1. Kyrie Larghetto · Tempo I 2. Gloria Allegro · Andante · Andante sostenuto · Tempo I · Andante sostenuto · Andante mosso · Maestoso · Allegro · Più mosso · Largo · Presto 3. Credo Andante · Allegro · Tempo I · Larghetto · Allegro · Andantino 4. Sanctus e benedictus Andante · Andantino 5. Agnus Dei Andantino 1,1,2,1 – 1,kornett oder trpt,Flügelhorn,bpos,0 – pk, kontrabass Spieldauer: 44’ Uraufführung: 29. Juli 2017, München Alfons Brandl (Tenor) - Peter Schöne (Bariton) - ad hoc Chor und Orchester - Rudi Spring (Leitung)




Der 42. Psalm [Felix Mendelssohn Bartholdy]


Bearbeitung von Mendelssohns kantate ,Wie der hirsch schreit nach frischem Wasser’ (1838) für Sopran, gem. Chor und Kammerensemble (2005) 1. Coro Lento e sostenuto 2. Aria Adagio 3. Recitativo Non troppo lento · Lento · Recitativo · Allegro assai 4. Coro Allegro maestoso assai · Più animato 5. Coro Andante 6. Quintetto Allegro moderato 7. Schlusschor Maestoso assai · Molto allegro vivace · Poco più animato 1,1,2(bklar),1 – 1,0,0,0 – streicher (1/1/1/2/1) Spieldauer: 25’ Uraufführung: 30. März 2014, Köln Vasiljka Jesovcek (Sopran) – Orchester der Christuskirche Köln – Kantorei coro con spirito – Mechthild Brand (Leitung) Partitur: SIK 1764




Verleih uns Frieden [Felix Mendelssohn Bartholdy]


Bearbeitung von Mendelssohns Choralkantate ,Verleih uns Frieden’ (1831) für gem. Chor und Kammerensemble Text: Martin Luther (dt. nach dem Antiphon ,Da pacem, Domine’) Andante 1,0,2,1 – 0,0,0,0 – streicher (1/1/1/2/1) Spieldauer: 6’ Uraufführung: 12. April 2014, Gauting kammerchor st. benedikt – collegium:bratananium – Johannes X. schachtner (Leitung)




In Paradisum [Théodore Dubois]


Kontrafaktur nach Dubois’ Orgelstück Nr. 9 aus "Douze pièces nouvelles pour orgue ou piano-pédalier" (1893) für Sopran, gem. chor (S/A/T/B) und Kammerorchester Text: In Paradisum deducant te angeli (lat.) (2012) 1*,0,1*,0 – 2,0,0,0 – org*, Streicher (ohne vl) * ad lib. Spieldauer: 4’ Uraufführung: 11. November 2012, Gauting Priska Eser (sopran) – Kammerchor St. Benedikt – collegium:bratananium – Johannes X. Schachtner (Leitung)




Christus vincit op. 20a [Julius van Nuffel]


Motette für Chor und Orchester (lat.) (2013) 0,0,2,1 – 2,2,3(ad lib.),0 – Pk, Streicher Spieldauer: 6’ Uraufführung: 5. Oktober 2014, Fürstenfeldbruck Simon Probst (Leitung) © Peters, Frankfurt (Edition Schwann)




Three Songs [Frederick Delius]


für Sopran oder Tenor, Horn und Streicher aus ,Seven Songs from the Norwegian‘ Text: Bjørnstjerne Bjørnson (engl. von F. S. Copeland) (2013) 1. Twilight Fancies 2. Sweet Venevil 3. Love concealed Spieldauer: 9 Uraufführung: 15. Februar 2014, Puchheim Marc Megele (Tenor) – Strak-Orchester – Johannes X. Schachtner (Leitung)




Abendlied [Josef Rheinberger]


Bearbeitung aus Rheinbergers "Drei geistlichen Gesängen op. 69,3" (1855) für gem. Chor (S/S/A/T/T/B) und Orchester bzw. für gem. Chor und Orgel Text: Bibel (dt.) (2005/rev. 2014) 1,0,2,1* – 2,0,3*,0 – Pk*, Streicher * ad lib. Spieldauer: 4’ Uraufführung (Orchesterfassung): 25. Juni 2015, Gauting Chor und Orchester der Pfarrei St. Benedikt – Johannes X. Schachtner (Leitung)




Sechs Chöre [Sergej Rachmaninoff]


Bearbeitung von Rachmaninoffs Sechs chören op. 15 (1895, ursprünglich für Frauen- oder Kinderchor und Klavier) für Frauenchor und Violoncelloquartett (russ.) Text: Nikolai Nekrassow (1.), Wladimir Ladyschenski (2.), Michail Lermontow (3., 6.), Konstantin Romanow (4.), Nikolai Zyganow (5.) 1. Sei gelobt [Слава народу!] Moderato · Poco meno mosso · Tempo I 2. Nacht [Ночка] Lento assai · Animato · Tempo I 3. Die einsame Pinie [Сосна] Lento · Più mosso · Meno mosso 4. Schlummernde Wellen [Задремали волны] Moderato 5. Der Gefangene [Неволя] Andantino · Meno mosso · Più mosso · Animato 6. Der Engel [Ангел] Andantino Spieldauer: 15’ Uraufführung: 14. oktober 2015, München Chor und Instrumentalensemble des collegium:bratananium - Leitung: Johannes X. Schachtner




Totengebet [Johann Sebastian Bach]


Kontrafactur der Sinfonia aus Bachs Kantate ,Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit‘ (Actus tragicus) BWV 106 für Vokalsextett (S/S/A/T/Bar/B) oder zwei Soprane und Chor (2017) Spieldauer: 3’ Uraufführung: Mai 2019, Aachen Bachchor Aachen - Georg Hage (Leitung)




Petite messe solenelle en l'honneuer de Sainte Cecile [Charles Gounod]


Bearbeitung von Gounods ,Messe solennelle en l’honneur de Sainte Cécile’ aus dem Jahr 1855 für Sopran, Alt, Frauenchor, Horn, Harfe und Akkordeon 1. Kyrie Moderato, quasi Andantino 2. Gloria Larghetto · Allegro · Adagio · Allegro (Tempo primo) 3. Credo Moderato molto maestoso · Adagio · Tempo primo 4. Sanctus Andante (sans lenteur) · Largo 5. Benedictus Adagio 6. Agnus Dei Andante moderato spieldauer: 40’ Uraufführung: 2. Oktober 2020, Gauting Lukas Rüdisser (Horn) – Marlis Neuman (Harfe) – Kai Wangler (Akkordeon) – Frauenchor des collegium:bratananium - Johannes X. Schachtner (Leitung)





Instrumental

Romanze in F-Dur [Ludwig van Beethoven]


Bearbeitung von Beethovens Romanze für Violine und Orchester Nr. 2 F-dur op. 50 aus dem Jahr 1798 für Violine und Streichorchester (2020) Spieldauer: 9’ Uraufführung verschoben




Zwei Wege (Maria und Martha gewidmet) [Sofia Gubaidulina]


Bearbeitung von Gubaidulinas ,Zwei Wege’ (1998) für zwei Violoncelli und Orchester (2014) 4(picc,BFl),2,4(EsKlar,BKlar),3(KFag) – 4,3,3(TPos,TbPos,BPos),1 – 6 schl (Pk, Crot, Bar Chimes, kl. Tr, Gongs, Röhrengl, Plattengl, Tam-t, Vibr, Marimba), Cel, Klav, Streicher (16/14/12/10/8) Spieldauer: 25’ Uraufführung: 26. Mai 2014, Seoul Julius und Hyun-Jung Berger (Violoncelli) – korean chamber orchestra – Peter Hirsch (Leitung)




Concertino facile [Wolfgang Amadeus Mozart / Edvard Grieg]


für Klavier und Kammerensemble (2015) frei nach edvard griegs ergänzung zu Mozarts klaviersonate c-dur kv 545 (,sonata facile‘) Lauriane Follonier gewidmet 1. Allegro 2. Andante 3. Allegretto grazioso 1,0,1,1 – 1,0,0,0 – streicher (1/1/1/1/1) Spieldauer: 10’ Uraufführung: 22. März 2015, Starnberg Lauriane Follonier (Klavier) – Kammerensemble der städtischen Musikschule Starnberg




Weihnachts-Sinfonietta [Carl Reinecke]


Bearbeitung von Reineckes "Weihnachtssonatine" für Streichorchester (2019) 1. Molto moderato 2. Lento assai 3. Finale Moderato Spieldauer: 7’ Uraufführung: 13. Dezember 1919, Gauting Kindersinfoniker – Johanns X. Schachtner (Leitung)




Kinder-Symphonie [Carl Reinecke]


Bearbeitung von Reineckes ,Kinder-Symphonie’ aus dem Jahr 1897 für Streichorchester und Kinderinstrumente mit obligatem Klavier oder Toy Piano 1. Allegro un poco majestoso 2. Andantino 3. Moderato 4. Molto vivace Spieldauer: 18’ Uraufführung: 10. Oktober 2020, Gräfelfing Kindersinfoniker – Johannes X. Schachtner (Leitung)




Romanze in G-Dur [Ludwig van Beethoven]


Bearbeitung von Beethovens Romanze für Violine und Orchester Nr. 1 G-dur op. 40 aus dem Jahr 1802 für Violine und Streichorchester (2020) Spieldauer: 8’ Die Orchesterstimmen von R o m a n z e f ü r V i o l i n e u n d S t r e i c h e r G - D u r und R o m a n z e f ü r K l a v i e r u n d S t r e i c h e r G - D u r sind identisch.




Romanze in G-Dur [Ludwig van Beethoven] (Klavierfassung)


Bearbeitung von Beethovens Romanze für Violine und Orchester Nr. 1 G-dur op. 40 aus dem Jahr 1802 für Klavier und Streichorchester (2020) Spieldauer: 8’ Die Orchesterstimmen von R o m a n z e f ü r V i o l i n e u n d S t r e i c h e r G - D u r und R o m a n z e f ü r K l a v i e r u n d S t r e i c h e r G - D u r sind identisch. Uraufführung: verschoben